Vereinslupe

Recht und Steuern für Vere­ine

Pyrotechnik im Stadion – und die Vereinsstrafe

Der Rechtsweg zu den ordentlichen Gericht­en ist wirk­sam aus­geschlossen, wenn die Parteien wirk­sam eine Schieds­gerichtsvere­in­barung getrof­fen haben. Es han­delt sich bei dem Ständi­gen Schieds­gericht für die 3. Liga um ein echt­es Schieds­gericht. Die in § 9a der Rechts- und Ver­fahren­sor­d­nung des DFB geregelte Ver­bandsstrafen­haf­tung ver­stößt nicht gegen all­ge­meine Grund­sätze der
Author: Recht­slupe
Post­ed: August 12, 2020, 5:42 am

Kein Schadensersatz trotz rechtswidrigem Zwangsabstieg – der Fall des SV Wilhelmshaven

Der Bun­des­gericht­shof hat jet­zt über den Anspruch des Fußbal­lvere­ins auf Wiederzu­las­sung zur Teil­nahme am Spiel­be­trieb in der Region­al­li­ga nach einem zu Unrecht ange­ord­neten Zwangsab­stieg entsch­ieden: Dem zugrunde liegt ein Rechtsstre­it zwis­chen dem SV Wil­helmshaven und dem Nord­deutschen Fußball-Ver­bands (NFV). Der beklagte NFV führt als regionaler Fußbal­lver­band den Spiel­be­trieb der bei
Author: Recht­slupe
Post­ed: July 31, 2020, 5:52 am

Der Kreuzbandriss einer Fußballspielerin – als Arbeitsunfall?

Hat ein Vere­ins­mit­glied für seine fußbal­lerische Tätigkeit vom Vere­in kein Ent­gelt erhal­ten und es bestand lediglich ein Förderver­trag, liegt keine ver­sicherte Tätigkeit vor. Dann han­delt es sich bei ein­er Ver­let­zung während eines Fußball­spiels nicht um einen Arbeit­sun­fall. Der ver­traglich vorge­se­hene Fahrtkosten­zuschuss und der Erlass des Mit­glieds­beitrages genü­gen nicht für die
Author: Recht­slupe
Post­ed: July 29, 2020, 5:01 am

Attac und die Gemeinnützigkeit

Das Hes­sis­che FG hat im zweit­en Rechts­gang erneut über die Gemein­nützigkeit des Attac Trägervere­ins e.V. für die Jahre 2010 bis 2012 entsch­ieden Im ersten Rechts­gang hat­te das Hes­sis­che Finanzgericht die Gemein­nützigkeit des Attac Trägervere­ins e.V. zunächst bejaht. Der Bun­des­fi­nanzhof hat­te dieses Urteil jedoch aufge­hoben und die Sache an das Hes­sis­che
Author: Recht­slupe
Post­ed: July 24, 2020, 5:05 am

Entgangener Gewinn bei einer Sportwette – und das Risiko des Spielers

Es beste­ht kein Anspruch auf Schadenser­satz auf­grund ein­er ange­blich falschen Schied­srichter­entschei­dung, wenn dadurch kein Wettgewinn erzielt wer­den kon­nte. Mit dieser Begrün­dung hat das Amts­gericht Nürn­berg in dem hier vor­liegen­den Fall die Klage eines Wettspiel­ers abgewiesen. Der Kläger ist der Auf­fas­sung, dass während des Bun­desli­gaspiels des 1. FC Nürn­berg gegen Schalke
Author: Recht­slupe
Post­ed: July 22, 2020, 5:35 am

Verluste aus der nebenberuflichen Tätigkeit als Übungsleiter

Erzielt ein Übungsleit­er steuer­freie Ein­nah­men unter­halb des sog. Übungsleit­er­frei­be­trags nach § 3 Nr. 26 EStG, kann er die damit zusam­men­hän­gen­den Aufwen­dun­gen insoweit abziehen, als sie die Ein­nah­men über­steigen, wenn hin­sichtlich der Tätigkeit eine Einkün­f­teerzielungsab­sicht vor­liegt [1]. Ver­luste aus ein­er neben­beru­flichen Tätigkeit als Übungsleit­er sind damit steuer­lich grund­sät­zlich abziehbar. Sie kön­nen
Author: Recht­slupe
Post­ed: July 17, 2020, 5:50 am

Vereinsverbot – und die bereits eingeleitete Liquidation

Die Recht­mäßigkeit ein­er von der zuständi­gen Ver­bots­be­hörde erlasse­nen vere­in­srechtlichen Ver­botsver­fü­gung beurteilt sich auch dann nach der Sach- und Recht­slage im Zeit­punkt des Erlass­es, wenn sie nach Inhalt, Zielset­zung und Anknüp­fungstat­sachen ein­er Ver­botsver­fü­gung entspricht, die durch eine unzuständi­ge Ver­bots­be­hörde erlassen wor­den war und die im Zeit­punkt des Erlass­es der neuer­lichen Ver­botsver­fü­gung
Author: Recht­slupe
Post­ed: July 15, 2020, 5:49 am

Treuhänderisches Grundstückseigentum für einen nicht eingetragenen Verein

Als Grund und Anlass für ein Treuhand­ver­hält­nis kommt in Betra­cht, dass der nicht im Vere­in­sreg­is­ter einge­tra­gene Vere­in nicht allein unter seinem Vere­in­sna­men in das Grund­buch einge­tra­gen wer­den kann [1], was für sich allein genom­men noch kein Treuhand­ver­hält­nis belegt. Ein Treuhand­ver­hält­nis zwis­chen zwei oder mehreren Rechtssub­jek­ten ist anzunehmen, wenn ver­traglich oder
Author: Recht­slupe
Post­ed: July 10, 2020, 5:05 am

Die Hallennutzung des Sportvereins – ohne gemeindliche Gebührensatzung

Trotz unwirk­samer Gebühren­satzung hat ein Sportvere­in für die Hal­len­nutzung Wert­er­satz zu leis­ten. So hat das Amts­gericht Springe in dem hier vor­liegen­den Fall eines Sportvere­ins entsch­ieden. Nach­dem das Ver­wal­tungs­gericht Han­nover am 31.07.2015 die Gebühren­satzung für die städtis­chen Sport­stät­ten für unwirk­sam erk­lärt hat­te, weigerte sich der beklagte Sportvere­in für die bere­its erfol­gte
Author: Recht­slupe
Post­ed: July 8, 2020, 5:49 am

Der eingetragene Verein – und sein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb

Nach Prü­fung der konkreten Ver­hält­nisse ist die Ein­leitung eines Amt­slöschungsver­fahrens des einge­tra­ge­nen Vere­ins Fußball-Club Bay­ern, München abgelehnt wor­den. So hat das Amts­gericht München, Reg­is­terg­ericht, in dem hier vor­liegen­den Fall des FC Bay­ern München entsch­ieden. Im Vere­in­sreg­is­ter einge­tra­gen wer­den lediglich nicht-wirtschaftliche Vere­ine (§§ 21, 22 BGB) zur Erlan­gung der Rechts­fähigkeit, wobei
Author: Recht­slupe
Post­ed: July 3, 2020, 5:31 am